Lieferstatus - Fitnessgeräte mieten - (Stand 11.01.2021)

Die allgemeine Corona-Situation wie sie ist brauchen wir nicht groß erklären, sie läuft in allen Medien rauf und runter. Mit Schließung  der Fitnessstudios, haben sich bei uns die Anfragen vervielfacht. Und dies bereits seit dem ersten Shutdown. Mit den Maßnahmen kurz vor Weihnachten und den aktuellen Maßnahmen jetzt am 11.1.21 verschärft sich die Situation noch mal deutlich. Auch ohne Corona ist der Januar bei uns der Monat mit den meisten Vermietungen. 

 

Mit anderen Worten: die Nachfrage nach Miet-Geräten übersteigt die Anzahl der vorhandenen Geräte. Auch unsere Mitbewerber und der Sportartikel-Handel haben Probleme. Zudem werden bei uns derzeit nur sehr wenige Geräte-Anmietungen gekündigt.

 

Gar nicht hilfreich war die Pleite von Kettler – daran hat mal Corona keine Schuld. Kettler war ein deutscher Marken-Hersteller. Die Markenrechte wurden zwar von einer Schweizer-Firma übernommen die langsam aktiv wird, die Geräte werden nun aber auch in Fernost gefertigt. Die "Nachfolge-Kettlerfirma" kann derzeit gar keine Geräte liefern.

 

Übrigens, sehr viele Fitness-Geräte werden in Fernost produziert. Hier gibt es derzeit bei der Verschiffung Probleme, so dass einige Händler jetzt versuchen auf die Schiene umstellen und hoffen Geräte schneller zu bekommen. Nebenbei bemerkt, die Preise für die Container haben sich verfünffacht. Und auch die Preise für Stahl und Plastik explodieren gerade. *Siehe auch unten. 

 

Die u.g. Informationen beziehen sich auf Neugeräte. Natürlich informieren wir unsere Kunden auf der Warteliste sobald Geräte aufgrund von Kündigungen aus der Vermietung zurück kommen. 

 

Crosstrainer:

Wir erwarten ab Mitte Januar (lt. unserem Händler) noch 20 nagelneue Geräte.

Zur Crosstrainer Seite mit weiteren Infos und den Mietkonditionen. 

 

Rudergeräte:

Im Nov. bekamen wir von Concept2 Deutschland als Wartezeit 9 Wochen genannt. Vor einigen Tagen nun per Email die Info, dass die Wartezeit immer noch 9 Wochen beträgt. Auf andere Rudergeräte (anderer Hersteller) wollen wir eigentlich nicht ausweichen. 

 

Rad-Ergometer:

Unsere Standard Kettler Geräte wie C10, C12, Unix 10 sind derzeit vom neuen Kettler-Händler nicht lieferbar. Horizon Geräte sind voraussichtlich ab Mitte Februar wieder verfügbar. Gute Erfahrungen haben wir auch mit Hammer Cadrio-Geräte gemacht, hier klären wir gerade was wann lieferbar ist.

 

Indoor Cycle Bikes:

Wir setzen hier auf 2 verschiede Marken. Das IF700 ist ab Mitte April (voraussichtlich) lieferbar und zum Speed5 gibt es nur die Auskunft "nicht lieferbar".

 

Laufbänder:

Laufbänder beziehen wir i.d.R. aus Nord-Italien (Lombardei). Da dieses Gebiet besonders hart getroffen wurde, waren dort die Fabriken länger stillgelegt. Unsere dortigen Ansprechparten können keine Liefertermine nennen. 

Als Alternative vermieten wir seit Weihnachten auch ein zweites Modell. Dieses ist nun bis Mai nicht mehr erhältlich. 

  

Schwinn Ergometer Airdyne AD8:

Erst wieder lieferbar ab März.

 

BowFlex M3:

derzeit nicht bekannt wann das Geräte wieder lieferbar ist.

 

Es wäre also unseriös im Augenblick irgendwelche Liefertermine zu nennen, geschweige denn zuzusagen. Versprechen können wir aber, dass wir mit Hochdruck daran arbeiten weitere Geräte zu bekommen – liegt ja auch in unserem Interesse.

 

Dabei haben wir natürlich auch wirtschaftliche Aspekte zu berücksichtigen. Z. B., dass wir bei Öffnung der Fitnessstudios mit einer Mietkündigungswelle rechnen müssen. Da bei uns derzeit - aus verständlichen Gründen – vermehrt gemietet wird weil Kunden nicht ins Studio können oder wollen. Sobald diese geöffnet werden, würden bei uns bestimmte Geräte wie z.B. Indoor Cycling Bikes  (die wir als Vermieter vorfinanzieren) im Lager herum stehen.

  

*Information unseres Großhändlers:

Wareneingänge werden innerhalb von Tagen wieder abverkauft, Lagerbodensätze auf null gedreht. Die Auftragsbücher der Produzenten sind voller denn je und die nicht abreissende Nachfrage grösser als das Angebot. Gleichzeitig sind Preise für Stahl und Plastik explodiert, die Währungssituation (RMB/USD) ist angespannt, Produzenten haben seit dem 4. Quartal 2020 massiv die Preise erhöht. Zusätzlich haben sich Kosten für Container aktuell mehr als verfünffacht. Zwar werden weitere Transportkapazitäten mobilisiert und mit „blank sailings“ leere Container nach Asien verfrachtet, aber die Raten steigen weiterhin täglich durch den anhaltenden Engpass. Die Heimfitnessbranche ist gezwungen ein neues Preisniveau einzuführen. Um diese Entwicklungen auch bei Trisport abfangen zu können, haben wir in unserem B2CWebshop www.kettlersport.com bereits seit 24.11.2020 eine Preiserhöhung realisiert. Einbrüche konnten nicht verzeichnet werden.